Das Erasmus-Programm ist ein Förderprogramm der Europäischen Union.

Im Rahmen eines Erasmus – Projektes arbeiten Schulen verschiedener europäischer Länder gemeinsam an einem Projekt. Diese Projekte werden von der Europäischen Union finanziell unterstützt.

Unsere Schule arbeitet mit Schulen aus der Türkei, aus Portugal, Spanien, Italien und Nordirland zusammen. Der Titel des gemeinsamen Projektes heißt „Cultures Meet in Europe“.

Unserer Schülerinnen und Schüler arbeiten gemeinsam mit den Kindern der teilnehmenden Schulen über das Internet. Inhalte und Ergebnisse werden online ausgetauscht oder per Post verschickt. Und um einander näher kennen zu lernen, trifft man einander in Videokonferenzen. Die gemeinsame Arbeitssprache ist Englisch.

Ziel dieser Erasmus – Projekte ist das Näherbringen verschiedenster Kulturen, Sprachen und Lebensweisen an die Schülerinnen und Schüler, ein Kennenlernen anderer Sitten und Bräuche und ein gemeinsames Arbeiten; Ein sich Öffnen für Neues und einen Blick für über den Tellerrand gewinnen. Durch die gemeinsame Arbeitssprache Englisch entwickeln die Kinder Freude und Sicherheit im Gebrauch der Fremdsprache.

Den Kindern unserer Schule macht es riesen Spaß, mit Kindern aus anderen europäischen Ländern gemeinsam zu arbeiten.

Jahresrückblick 2020 / 21

Trotz Pandemie arbeiteten die Schüler*innen der 4b fleißig an ihrem erasmus+ – Projekt.

Im Video sehen Sie einen Überblick über die wirklich gut gelungenen Arbeiten der Kinder.

Zu Weihnachten 2020 trafen einander die Partnerschulen aus der Türkei, aus Irland, Italien, Spanien, Portugal und Österreich (4.b Klasse VSF Bruck) zu einem virtuellen Christmas meeting.

Dabei wurden Weihnachtsbräuche und Lieder aus den verschiedenen Ländern vorgestellt und auf Video festgehalten: 

Christmas meeting Video

Die gemeinsame Projektsprache war Englisch.

Zum Thema „Historical Places“ verglichen die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse die Sage „The Giant’s Causeway“ aus Nordirland mit der Sage vom „Das Heidentor bei Petronell – Carnuntum“.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede wurden herausgearbeitet und beide Sagen zeichnerisch umgesetzt und in Videoformat dargestellt.

 

“Traditional Games” – alte Spiele erkunden.

Die Kinder der 4b Klasse entdeckten alte Spiele neu.

Diese Spiele wurden mit Spielen der Partnerländer verglichen.

Blättern Sie selbst und finden sie Gemeinsames und Neues.

Hier geht es zur Präsentation!